Haltbarkeit von Tintenpatronen und Tonerkartuschen

Viele Druckerbesitzer werden sich diese Frage schon einmal gestellt haben - Wie lange sind Tintenpatronen und Toner eigentlich haltbar? Eine Antwort auf diese Frage und nützliche Tipps finden Sie im folgenden Blog.

Tintenpatronen

Weder auf den Verpackungen, noch auf den Tintenpatronen an sich stehen meistens keine direkt ersichtlichen Angaben zur Haltbarkeit. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass die Tintenpatronen bei richtiger Lagerung ohne Qualitätsverlust 2 Jahre nutzbar sind.

Durch den Kontakt mit Luft, können die Eigenschaften der Tintenpatrone jedoch verändert werden.

Haltbarkeit von Tintenpatronen im Gebrauch

Viele Hersteller geben dem Verbraucher eine theoretische Angabe, wie viele Seiten mit der entsprechenden Patrone gedruckt werden können.

Wie hoch die tatsächliche Reichweite der Druckerpatrone wirklich ist, ist jedoch von einigen Faktoren wie beispielsweise dem Druckvolumen, Druckauftrag, Druckermodell oder der Füllmenge der Tintenpatrone abhängig.

Um die Haltbarkeit der gebrauchten Patrone zu verlängern, um diese vor Austrocknung oder ähnlichem zu schützen, sollte der Drucker regelmäßig benutzt werden. In einem Intervall von ca. 2-3 Wochen sollte deshalb eine Testseite ausgedruckt werden. Ein großer Nachteil ist der entsprechende Tintenverbrauch der bei dieser Methode auftritt. Jedoch ist dieser immer noch besser, als sich komplett neue Tintenpatronen kaufen zu müssen.

Haltbarkeit der verpackten Tintenpatrone

Bei richtiger Lagerung sind eingeschweißte Tintenpatronen faktisch unbegrenzt haltbar. Die Zusammensetzung der Tinte trägt dazu bei, dass diese sich bei äußeren Einflüssen wie Luft oder Sonnenlicht verändern.

Druckerpatronen sollten eingeschweißt im Dunklen und Trockenen gelagert werden. Im Idealfall werden die Druckerpatronen stehend gelagert, sodass die diese eine optimale Einsatzfähigkeit liefern können.

Hinweis: In Räumen wo erhöhte Temperaturschwankungen auftreten, kann sich die Qualität der Druckertinte deutlich verschlechtern.

Toner

Bei Tonerkartuschen gibt es ebenfalls keine Kennzeichnungspflichtig der Haltbarkeit. Bei Tonerkartuschen gilt jedoch, dass diese bei fachgerechter Lagerung theoretisch unbegrenzt lange haltbar sind.

Die Toner sollten in der Originalverpackung in späterer Einbauposition gelagert werden, damit sich das Tonerpulver nicht unnötig verschiebt.

Tipp: Falls der Toner nicht in Einbauposition gelagert wurde, sollte dieser vorsichtig in horizontaler Richtung etwa 3-5 Mal bewegt werden, damit sich das Tonerpulver entsprechend verteilt.

Außerdem sollte direkte Sonneneinstrahlung auf die Tonerkartusche vermieden werden. Optimal ist ein dunkler, trockener und Temperaturstabiler Lagerungsort, damit der Toner eiwandfrei genutzt werden kann.

Hinweis: Bei falscher Lagerung kann das Tonerpulver feucht werden und dadurch verklumpen. Danach bietet der Toner nicht mehr die Ausgangsqualität.

Fazit

Druckertinte und Toner kann nicht ‚schlecht‘ werden, wie es bei Lebensmitteln der Fall ist. Nach einer gewissen Zeit und nicht fachgerechter Lagerung kann es durchaus vorkommen, dass die Qualität der Farbsättigung und die Ausgangsqualität nicht mehr gewährleistet werden kann.

Sobald die Druckerverbrauchsmaterialien Tintenpatronen und Toner fachgerecht gelagert werden, sind diese 2 Jahre problemlos (Tintenpatronen) und faktisch unbegrenzt (Toner) haltbar.


Lesetipp: Hier können Sie nachlesen, wie Sie einen verstopften Druckkopf vorbeugen und beheben können.

Alle aufgeführten Maßnahmen und Aussagen zur Haltbarkeit von Tintenpatronen und Tonern sind unverbindlich.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.